LM Sprint-Triahtlon Senftenberg

Die Auswirkungen der langen Hitzeperiode waren auch am Senftenberger See sichtbar und sorgten für ein Novum beim 33. STR-Triathlon. Auf Grund des niedrigen Wasserstandes wurde erstmals ein Wasserstart durchgeführt, um so den Laufweg beim Start zu eliminieren und die Verletzungsgefahr durch freigelegte Steine und Muscheln zu reduzieren. Die Stimmung bei den Sportlern und Helfern sowie den Zuschauern war super und zeigte das große Herz des Senftenberger Triathlons.

 

Die diesjährige Siegerin über die Sprintdistanz ist Sybille Liepner (1. AK TW45, 2.v.l.) von den Bernauer Lauffreunden. Sie gab den 1. Rang mit der schnellsten Schwimmzeit bei den Frauen nicht mehr her und siegte mit einer Zeit von 1:19:26 h. Darauf folgten Sandra Farmand vom SV Stahl Henningsdorf (1:25:28 h, 2. AK TW45, 1.v.l.) und Grit Strelow-Jacob von den Bernauer Lauffreunden (1:25:47 h, 1. AK TW50, 4.v.l.).

 

Bei den Männern stieg Andreas Pohle (1. AK TM25, 2.v.l.) als erster vom Rad und lies nichts mehr anbrennen. Er siegte in einer Zeit von 1:07:01 h vor Arturs Zabothens des TSV Cottbus (1:09:38 h, 1. AK mJun, 5.v.l.) und Jan Tzschoppe von Multisport LOS (1:09:38 h, 1 AK TM35, 8.v.l.).

 

Neben der Landesmeisterschaft STR-Triathlon fand ebenen falls der TRZ-Volkstriathlon und der Vital-Staffeltriathlon statt. Die Ergebnisse zu allen Wettkämpfen findet ihr hier: www.trisfb.de.

 

Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren, die uns jedes Jahr unterstützen und diesen Wettkampf ermöglichen.

Sportliche Grüße und bis zum nächsten Jahr.

 

Euer Triathlon-Team Senftenberg