Informationen für Veranstalter von Wettbewerben

Ablauf des Genehmigungsverfahrens für Veranstalter in Brandenburg
  1. Tragt die Wettbewerbe für das Folgejahr bis 31.10. des lfd. Jahres in den DTU-Kalender ein.
  2. Ladet die Anträge im Anschluss herunter und druckt diese aus.
  3. Diese ausfüllen, unterschreiben, einscannen und per eMail bis 31.10. des lfd. Jahres an unseren Sportwart senden.
  4. Schickt auch den Entwurf der Ausschreibung mit. Diese sollte nach Veranstalterordnung VaO § 3 aufgebaut sein (siehe DTU-Dokumente-Ordnungen).
  5. Teilt mit, ob die Veranstaltung Teil des Brandenburg-Cup (BC) und / oder des Brandenburger Nachwuchs-Cup (BNC) sein soll und ob ihr eine Landesmeisterschaft ausrichten möchtet.
  6. Die eingereichten Unterlagen werden bis zum 31.11. des lfd. Jahres durch den Sportwart geprüft. Sollte es zu Überschneidungen bei den Terminen mit anderen Veranstaltungen kommen, werden wir gemeinsam nach einer Lösung suchen.
  7. Bei Vollständigkeit der Unterlagen und keine offenen Posten gegenüber dem BTB e.V. wird die Genehmigung der Veranstaltung bis zum 15.01. des Folgejahres erteit.
  8. Mit der Genehmigung erhält der Veranstalter ein Genehmigungssiegel mit entsprechender Genehmigungsnummer, welche in die Ausschreibung einzupflegen ist.
Wichtig:
Bei Veranstaltungen, die Teil des Brandenburg-Cup oder des Brandenburger Nachwuchs-Cup und / oder als Landesmeisterschaft ausgeschrieben sind, müssen die Startpassnummern der Sportler*innen bei der Anmeldung durch die Zeitnahmefirma mit erfasst werden. Ohne die Erfassung der Startpassnummern kann keine Auswertung für den BC, BNC und den Landesmeisterschaften erfolgen.
Das heißt, das die Startpassnummern zwingender Bestandteil der Ergebnislisten sind. Die Ergebnisliste ist dem Sportwart per Mail im Excel-Format zuzuschicken.